Skip to content

Energie aus dem Bodensee

Die geplante Wohn- und Gewerbeüberbauung «Arrivée» in Horn soll mit CO2-neutraler Energie aus dem Bodensee versorgt werden. Für den Anschluss der über 200 Wohnungen und der Gewerberäume hat die Grundeigentümerin Mettler2Invest AG eine verbindliche Zusage der See Energie AG erhalten.

Gemeinsame Planung für eine umweltfreundliche Energieversorgung: Roland Etter, Gemeinderat Steinach, Martin Frei, Geschäftsführer See Energie AG, Peter Mettler, Mettler2lnvest, Roland Ebneter, Mettler2lnvest, Thomas Fehr, Gemeindepräsident Horn (von links).



Die geplante Wohn- und Gewerbeüberbauung «Arrivée» in Horn soll mit CO2-neutraler Energie aus dem Bodensee versorgt werden. Für den Anschluss der über 200 Wohnungen und der Gewerberäume hat die Grundeigentümerin Mettler2Invest AG eine verbindliche Zusage der See Energie AG erhalten.


Umweltfreundliche Energieversorgung

Die See Energie AG möchte Teile von Steinach und den Westen von Horn mit umweltfreundlicher Energie versorgen. Ziel ist es, zur Reduktion in der Verbrennung von fossilen Brennstoffen beizutragen und den CO2-Ausstoss beträchtlich zu senken. Das ist auch das Ziel der St. Galler Immobilienentwicklerin Mettler2Invest. Sie ist die Besitzerin des ehemaligen Raduner-Areals in Horn. Auf dem 32‘462 Quadratmeter grossen Areal zwischen Bodensee und Seestrasse soll etappenweise die Wohn- und Gewerbeüberbauung «Arrivée» entstehen. Die Überbauung mit über 200 Wohnungen soll mit umweltfreundlicher Energie aus dem Bodensee versorgt werden. Dafür hat Mettler2Invest die Zusage der See Energie AG erhalten. Inzwischen wurden auch die entsprechenden Verträge unterschrieben.


Lob vom Gemeindepräsidenten

Durch die Nutzung des natürlichen Energiepotenzials des Bodensees könnten bei der Überbauung Arrivée auf dem ehemaligen Radunerareal rund 2400 Tonnen CO2 eingespart werden, sagt der Horner Gemeindepräsident Thomas Fehr gemäss St. Galler Tagblatt. Und: «Das ist ein hervorragender Beitrag für den Klimaschutz und daher sehr positiv für die Gemeinde Horn. Wir sind froh, dass mit diesem Werk eine nachhaltige, wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Lösung für dieses Areal gefunden werden konnte».

Weitere News

Einigung im Gestaltungsplanverfahren erzielt

Am letzten Donnerstag, wurde ein wichtiger Meilenstein im Projekt Arrivée erreicht. Es freut uns mitzuteilen, dass eine aussergerichtliche Einigung im Rahmen des Gestaltungsplanverfahrens «Bachgallen Ost» stattgefunden hat.

Verkaufsstart für die Wohnungen im Arrivée

Das Warten hat endlich ein Ende. Reservieren Sie Ihre Traumimmobilie online über den Projektnavigator oder vor Ort im Verkaufscontainer auf dem Arrivée-Grundstück in Horn.

Öffentliche Auflage beendet

Die öffentliche Auflage des Gestaltungsplans Bachgallen Ost mit der Überbauung Arrivée ist abgeschlossen. Bei der Gemeinde Horn sind keine Einsprachen eingegangen.